Wie kann man die Gebrochene Adern im Gesicht erkennen? Lernen Sie Ihre Besonderheiten und Möglichkeiten der Pflege.

Bei geplatzten Kapillaren handelt es sich im Grunde um erweiterte Kapillaren, wodurch sie wie rote Flecken im Gesicht aussehen. Sie kommen am häufigsten bei Personen mit sehr heller, dünner oder empfindlicher Haut vor. Die effektivsten Techniken geplatzte Äderchen loszuwerden sind die Lasertherapie und Behandlungen mit gepulstem Licht; normalerweise reicht eine Behandlung aus, um die Kapillaren für immer zu entfernen. Natürliche Heilmittel und präventive Methoden können ebenfalls helfen deine Haut frei von geplatzten Äderchen zu halten.

Die Haut Aufbau und Funktion der Haut

Grundsätzlich sind es drei Schichten, die zusammen unsere Haut ausmachen. Dennoch begegnet sie uns in zwei recht unterschiedlichen Erscheinungsformen. Die Handinnenflächen sowie die Fußsohlen sind durch viele feine, fast parallel zueinander angeordneten Furchen gekennzeichnet, die der Cutis hier für einen besseren Halt mehr Rauigkeit vermitteln. Mediziner bezeichnen diese Bereiche, die aber in etwa nur vier Prozent der gesamten Hautfläche ausmachen, als Leistenhaut.

Die überwiegende, restliche Oberfläche unseres Körpers (circa 96 Prozent) besteht aus polygonalen Einfurchungen, deren Muster genetisch vorgegeben ist. An den erhabenen Positionen befinden sich hier die Schweißdrüsen und aus den Furchen dieser sogenannten Felderhaut sprießen unsere Haare.

Die oben bereits erwähnten drei Hautschichten sind recht unterschiedlich beschaffen, da sie ganz verschiedene Funktionen haben. Von oben nach unten folgen:

  • Oberhaut (Epidermis)
  • Lederhaut (Dermis)
  • Unterhaut (Subcutis)

Definition

Als Gesichtsäderchen werden mit dem bloßen Auge erkennbare, irreversible Erweiterungen der Blutgefäße der Haut im Gesichtsbereich bezeichnet. Der medizinische Fachbegriff für die Gefäßerweiterungen der Kapillaren allgemein lautet Teleangiektasie. Bezogen auf die Gesichtspartie ist auch von einer sogenannten Couperose die Rede. Eine besondere Form der Teleangiektasien, sind die sogenannten Spinnennävi (Naevus araneus), welche als rote Flecken im Gesicht, umgeben von winzigen roten Äderchen, erkennbar werden.

Zunächst zeigen sich die Gesichtsäderchen meist im Bereich der Nase oder Wangen als vorübergehende stecknadelkopfgroße Rötungen. Das Blut staut sich in den sogenannten Kapillaren. Bei wiederholtem Blutstau in den winzigen Blutgefäße werden diese erweitert, es bilden sich Ausstülpungen und Verzweigungen. Auch neue Blutgefäße entstehen. Die Äderchen bleiben dauerhaft als Rötungen bestehen und es bilden sich vermehrt weitere Teleangiektasien. Sie können abhängig von ihren Ursachen auf ein Zentrum ausgerichtet sein oder ein großflächigeres Netz bilden.

Vorbeugung

Das A und O ist die Vorbeugung, um so jede geplatzte Ader möglichst zu vermeiden. Dazu sollten sich Betroffene zunächst genau beobachten: Tritt eine geplatzte Ader eher bei zu großer Wärme oder Kälte auf? Dementsprechend sollten Sonnenbäder oder Saunabesuche vermieden werden. Im Winter sollte die Haut mit einer Creme vor zu großer Kälte geschützt werden. Auch sollten zu stark gewürztes Essen, Alkohol, Blutdruck steigernde Mittel wie Koffein oder bestimmte Medikamente unbedingt vermieden werden.

Vermeiden sollten

  • Zu viel Sonne mindert die Elastizität der Gefäße. Sonnenstrahlung kann die Struktur des Bindegewebes in der Haut verändern, sodass die Äderchen stärker durchscheinen.
  • Plötzliche Temperaturschwankungen wie etwa die von Wechselduschen strapazieren Ihre Gefäße und können das Problem verstärken. Leider müssen Sie also auf die sonst so gesunden Wechselduschen am Morgen verzichten.
  • Jedes Rubbeln, Zerren oder zu hartes Massieren fördert die Durchblutung Ihrer Gesichtshaut, deshalb heißt es auch hier: Finger weg. Geben Sie Ihrer Haut lieber Streicheleinheiten. Eine leichte Lymphdrainage bei der Kosmetikerin kann Ihr Bindegewebe stärken.
  • Bei den Kosmetika, die Sie verwenden, sollten keine scharfen und alkalischen Reinigungsmittel, kein Gesichtswasser mit Alkohol, keine Peelings und Präparate mit Fruchtsäuren dabei sein.
  • Thermo- und Wärmemasken sind ebenfalls tabu.
  • Machen Sie auch einen Bogen um zu fetthaltige Hautpflegepräparate, denn sie können unter der Fettschicht einen Wärmestau verursachen.
  • Sport sollten Sie nach wie vor treiben. Lassen Sie sich das nicht ausreden. Denn das geht zu Lasten Ihrer Gesundheit und Ihrer guten Laune.
  • Zu viel Kälte tut Ihrer Gesichtshaut ebenfalls nicht gut. Leider ist damit auch der Wind, der an der Küste häufig so stark weht, Ihrer Haut nicht zuträglich.
  • Zu starke Hitze erweitert die kleinen Gefäße und führt zu stärkerer Durchblutung. Sauna, Dampfbad, heiße Kompressen, das Bedampfen des Gesichtes bei der Kosmetikerin oder Inhalieren über einer dampfenden Schüssel gehört für Sie zu den Dingen, die Sie ebenfalls vermeiden sollten.

Schonende laserbehandlung mit antifalten-effekt

Die Behandlung erfolgt mittels IPL und Radiofrequenz. Der Laser arbeitet besonders schonend und sanft, ohne chemische Substanzen oder Hautabtragungen. Durch die Behandlung wird im Bindegewebe eine Kollagenneubildung angeregt. Dadurch wird zusätzlich ein Anti-Falten-Effekt erreicht, was auch eine Porenverkleinerung nach sich zieht. Die Behandlung ist fast schmerzfrei und dauert weniger als eine Stunde. 2 Wochen vor und 4 Wochen nach jeder Laserbehandlung sollte man die Sonne strikt meiden, da es sonst zu Hyperpigmentierungen kommen kann.

Wie wird Couperose behandelt?

Die Gefäße verschwinden auf diese Weise, ohne die Gesundheit der umliegenden Haut zu gefährden. Welche die für Sie am besten geeignete Methode in der Behandlung der Couperose ist, besprechen Sie am besten mit Ihrem Hautarzt.
Daneben ist grundsätzliche eine sorgsame Pflege der Gesichtshaut wichtig. Dabei hat es sich bei vielen Betroffenen als vorteilhaft erwiesen, auf Produkte mit Parfum oder Konservierungsstoffen zu verzichten. Ebenso ist bei der Verwendung ätherischer Öle Vorsicht geboten, da sie zu einer zusätzlichen Durchblutung der Haut führen und die Couperose noch verschlimmern können. Benutzen Sie deshalb besser Lotionen mit Zusätzen, welche die Haut pflegen und beruhigen, wie beispielsweise

  • D-Panthenol
  • Sonnenhut oder
  • Nachtkerzenöl
Sending
User Rating 0 (0 votes)

Kosmetologin, Fitness-Trainerin, Expertin für gesunde Ernährung. Abgeschlossenes Studium im Bereich der Diätetik im Sport an der Universität München. Für mich ist das Wichtigste in der Arbeit mit einem Patient eine gesunde Einstellung sowohl zur Ernährung, als auch zum Sport. Ich interessiere mich für Neuheiten aus der Welt der Kosmetik und Nahrungsergänzungsmittel, die eine Schaffung der perfekten Figur unterstützen.

We are using cookies on our website

Please confirm that you accept our Privacy Policy. Privacy Policy