Wie man mit Falten umgeht

dass Falten

Was tun, wenn die ersten Falten auf der Stirn oder rund um die Augen nicht mehr zu ignorieren sind? Wir verraten Ihnen die besten Tipps.

Wie entstehen Falten?

Der genaue Mechanismus der Faltenentstehung ist noch nicht vollständig geklärt. Unstrittig ist, dass Falten ein typisches Zeichen der Hautalterung sind. Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Elastizität und büßt in zunehmendem Maß die Fähigkeit zur Flüssigkeitsspeicherung ein. Zudem sinkt die Fähigkeit der Haut zur Erneuerung stetig ab.
Gründe hierfür könnten in einer chronischen Aussetzung der Hautzellen gegenüber schädigenden Umwelteinflüssen liegen. Man geht davon aus, dass Schädigungen von Zellbestandteilen durch bestimmte chemische Verbindungen (“freie Radikale”) einen großen Einfluss auf die Faltenentstehung haben.

dass Falten

Was sind die ersten Fältchen überhaupt und wie entstehen sie?

Bei den ersten Linien handelt es sich meist um Mimikfältchen, z. B. Querfalte an der Stirn oder Lachfalten im Mundbereich, die auch schon in sehr jungem Alter sichtbar sein können und durch den Alterungsprozess immer tiefer werden. Ab Ende zwanzig lässt die Produktion von Kollagen – dem „Stützgerüst“ der Haut – und feuchtigkeitsbindender Hyaluronsäure nach. Die Haut verliert dadurch an Elastizität, und die ersten Falten werden deutlich sichtbar.

Wieviel kann ich mit Anti-Aging bewirken? Wieviel Einfluss haben die Lebensgewohnheiten gegenüber den Genen?
Wichtig ist die richtige Balance zwischen Aktivität und Ruhe: Wer extrem aktiv ist und zu wenig Schlaf bekommt, sollte sich auch Erholungsphasen gönnen, um eine vorzeitige Hautalterung nicht zu begünstigen. Ein ausreichendes Maß an Aktivität ist dennoch wichtig, z. B. durch Bewegung an der frischen Luft, die Durchblutung und Sauerstoffversorgung ankurbelt. Rauchen und Alkoholgenuss begünstigen die Hautalterung, weil dadurch vermehrt freie Radikale im Körper entstehen, die den Alterungsprozess beschleunigen. Auch Umwelteinflüsse, Stress, Krankheiten und Medikamente etc. können die Haut schneller altern lassen.

Wie kann ich sie verhindern?

Ganz verhindern kann man Falten aufgrund des Alterungsprozesses nicht. Man kann jedoch achtsamer mit der Haut umgehen und so tiefere oder zu viele Falten verhindern. Denn Sonnenbäder ohne passenden UV-Schutz oder Solariumbesuche sorgen für einen stärkeren Abbau des Bindegewebes und trocknen die Haut zusätzlich aus – so entstehen in kurzer Zeit schon viele Falten. Auch Rauchen ist schädlich – und das nicht nur für die Gesundheit: Nikotin beeinträchtigt nämlich ebenso die Hautelastizität.

dass Falten

Falten – was nun?

Bei jedem Menschen kommt es im Laufe seines Lebens zur Faltenbildung, dies ist völlig normal. Wichtig für die Abschätzung zur Notwendigkeit einer Behandlung ist, wie der Betroffene mit den Falten umgeht. Empfindet man die Falten als störend oder gar psychisch belastend, so steht eine Reihe von therapeutischen Möglichkeiten zur Verfügung.
Am häufigsten werden Anti-Falten-Cremes verwendet. Sie vermögen je nach Zusätzen (Kollagen, Vitamine) und allgemeiner Zusammensetzung der Faltenbildung entgegenzuwirken bzw. diese zu verlangsamen. Teilweise können auch bereits vorhandene Falten bei Anwendung der Cremes zurückgehen.

Sending
User Rating 5 (1 vote)

Kosmetologin, Fitness-Trainerin, Expertin für gesunde Ernährung. Abgeschlossenes Studium im Bereich der Diätetik im Sport an der Universität München. Für mich ist das Wichtigste in der Arbeit mit einem Patient eine gesunde Einstellung sowohl zur Ernährung, als auch zum Sport. Ich interessiere mich für Neuheiten aus der Welt der Kosmetik und Nahrungsergänzungsmittel, die eine Schaffung der perfekten Figur unterstützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

We are using cookies on our website

Please confirm that you accept our Privacy Policy. Privacy Policy